FYNDIQ – Findest Du oder sucht Du noch?

Schwedischer Online-Marktplatz f├╝r H├Ąndler ist auch in Deutschland gestartet

In der Schn├Ąppchen-Branche weht frischer Wind: FYNDIQ, ein Internet-Marktplatz aus Schweden, setzt sich zum Ziel den Onlinehandel in Deutschland neu aufzumischen. Seit einem halben Jahr bereits online, will sich das Unternehmen auf den deutschen Markt nicht von Branchen-Giganten wie Ebay und Amazon abschrecken lassen, sondern vieles anders und besser machen.

Die Probleme der etablierten Online-Marktpl├Ątze in Deutschland sind bekannt: Viele H├Ąndler beklagen die komplizierten Preismodelle, die f├╝r sie schlechten Konditionen und auch den verbesserungsw├╝rdigen Service der den H├Ąndlern geboten wird. Au├čerdem stehen Marktpl├Ątze wie Amazon, die selbst Produkte verkaufen, den eigenen Anbietern oft als Konkurrenz gegen├╝ber. An diesen Anforderungen m├Âchte der neue Marktplatz FYNDIQ ankn├╝pfen und will sich ganz den W├╝nschen und Bed├╝rfnissen der H├Ąndler widmen.

FYNDIQ zahlt seinen H├Ąndlern 95 Prozent des Verkaufspreises aus, das entspricht quasi einer Verkaufsprovision von einheitlich f├╝nf Prozent.

Zwar klingt das Angebot attraktiv, ob aber FYNDIQ seinen Erfolg in Schweden auch in Deutschland feiern kann, ist noch nicht sicher. F├╝r die Skepsis gibt es Gr├╝nde: Es gibt hierzulande, wie wahrscheinlich in Schweden nicht, mit Hitmeister.de bereits einen Marktplatz, der H├Ąndler mit einem ├Ąhnlichen Konzept anspricht. Dieses hat rund 4000 Onlineh├Ąndler, die bereits den Markplatz nutzen, ├╝berzeugt. ├ähnlich wie bei FYNDIQ, m├╝ssen sie keine Einstellgeb├╝hren bezahlen und erhalten die Verkaufserl├Âse direkt vom Marktplatzbetreiber. Mit zwei Millionen Besuchern im Monat hat Hitmeister zudem bereits eine solide Nutzerbasis.

Es bleibt spannend, ob sich nun die neue Plattform zum serviceorientierten Marktplatz f├╝r Onlineh├Ąndler und gleichzeitig zum Einkaufsparadies f├╝r Schn├Ąppchenj├Ąger in Deutschland entwickeln wird.

Scroll to Top