Anzeige bearbeiten, pausieren oder löschen?

Google bietet die Möglichkeit, die einzelnen Werbekampagnen jeder-zeit zu bearbeiten, zu pausieren oder sogar zu löschen. Diese Verwaltungsoptionen erweisen sich als hilfreich besonders für die Anfänger in das Suchmaschinenmarketing, die über keine praktische Erfahrung verfügen und Bedenken haben, ob sie alles richtig gemacht haben. Zum Glück erklärt Google ausführlich jeden einzelnen Schritt bei der Gestaltung der Werbekampagen, so dass man eigentlich nichts Falsches machen kann.

Interessant zu wissen ist auch, dass die gelöschten Anzeigen eigentlich nicht tatsächlich gelöscht werden. Sie werden nur als solche markiert. Wenn ein Werbetreibende mehrere kurzfristige Werbekampagnen programmiert hat, wird dadurch dann der Überblick erschwert. Des-wegen ist es zu empfehlen, in der oberen Leiste des Menüs die Option „alle außer gelöschte Anzeigen“ auszuwählen, um zu verhindern, dass die gelöschte Anzeigen auch gezeigt werden. So werden nur die aktiven und die pausierten Werbeanzeigen gelistet.

Wenn die Werbeanzeige im Netz schon präsent ist, sollte der Werbe-treibende sie nicht aus den Augen verlieren und ihre Entwicklung stets verfolgen, um den Erfolg seiner Werbekampagne messen zu können.