Was ist Influencer Marketing?

Influencer Marketing Konzept Online-Meinungsmacher als Feuer Ambassadoren gewinnen.

Schaut man sich den Hergang einer Kaufentscheidung (oder einer Wahl entgegen das Produkt/ Unternehmen), die zum Kauf eines Produktes geführt haben genau an, stellt an fest, daß Influencer in dem Online-Bereich schon eine feste Größe eingenommen haben. Vielleicht kennen Sie es von Twitter oder Facebook: Wenn das renommierter Profi Ihrer Industriebranche mit 4 000 Fans oder Followern einen Hyperlink mit einem empfehlenden Kommentar teilt, drücken Diese durch erheblich höherer Wahrscheinlichkeit hinauf diesen, als wenn irgendjemand mit hundert Anhänger beziehungsweise Followern ihn gepostet hätte. Dieses Ausmaß der Vernetztheit desjenigen angesagt Kombination mit seinem gesellschaftlichberuflichen Position kann jedwede Informationsweitergabe und Meinungsäußerung ebenso wie eine teure Empfehlung scheinen. Visuell feststellbar ist das an der Anzahl der Retweets, Shares sowie Likes.

Formen von Influencer:

Activists Influencers: Sind gerade dabei, ein ständiger und wichtigerer Bestandteil der Community, Fortbewegung, eines Trends, einer Strömung usw.. zu sein oder Sie bauen eine Community um sich herum.

Connected Influencers: Sie sind bereits in sozialen Plattformen sehr gut vernetzt und erreichen so eine sehr große Menge an Nutzern. Außerdem halten sie sich so auf dem neuesten Stand.

Impact Influencers: Solchen Influencern wird vertraut, ihre Anhänger sehen zu ihnen auf und betrachtet sie als eine Art übergeordnete Instanz. Sie haben bereits einen großen Einfluss auf ihre Community bzw. ihr Netzwerk.

Active Minds: Diese Influencer sind nicht nur auf einen Thema fixiert, sondern in mehreren Gebieten aktvive Meinungsführer. Daher können Sie ein breiteres Spektrum an Kaufentscheidungen für verschiedene Branchen und Produkte beeinflussen.

Trendsetter/ Early Adopter: Diese Influencer sind dem Trend stets voraus und werden so zu Vorbildern, was die Nutzung der neuesten Errungenschaften angeht. Da sie vor allen anderen die neueste Technik haben, die aktuellsten Informationen weitergeben können oder über die spannendsten Trends Bescheid wissen, werden sie vielfach nachgeahmt und von ihrer Community bewundert.

Um mit Experten einer Branche ins den Dialog zu kommen, die sonst schwer erreichbar sind, eignen sich vor allem Konferenzen und Messen gut. Dort ist die Stimmung oft lockerer und ein direktes Gespräch ist schneller möglich, statt nur eine von 1000 Mails im Posteingang zu sein. Der Rest des Weges besteht aus einem überzeugenden Produkt oder Dienstleistung, guten Argumenten und einer zukunftsorientierten Strategie.

Tipp: Je mehr Sie über den potentiellen Influencer und seine Community wissen, desto besser können Sie Ihre Argumente so wählen, dass diese wirken. Daher sollten Sie genügend Zeit in eine ausgiebige Recherche investieren, bevor Sie mit dem Influencer in einen Dialog treten!

Influencer Marketing ist nicht nur Marketing durch Influencer, sondern eben auch für Influencer. Gehen Sie auf jeden Influencer, den Sie überzeugen möchten, ganz individuell ein. Influencer Marketing bietet die seltene Gelegenheit, nicht eine möglichst breite Masse ansprechen zu müssen, sondern sich um genau diese eine Person kümmern zu können, auf sie einzugehen und ihre Bedürfnisse zu erfüllen, damit sie Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen in ihre Community hinaus trägt. Hier ist Fingerspitzengefühl und Menschenkenntnis gefragt!

Ein sehr guter Influencer ist unabhängig oder parteiisch für Sie, beeinflusst durch große Expertise in hoher Frequenz, ist überzeugend und fällt seine Rolle als Meinungsführer gut aus.